Frühlingskur für Gartenmöbel –Tipps für die perfekte Pflege

Gartenmöbel

Frühlingskur für Gartenmöbel –Tipps für die perfekte Pflege

Die ersten warmen Tage stehen vor der Tür. Die Terrasse wird bald zum Wohnzimmer im Freien. Jetzt ist die richtige Zeit, die Gartenmöbel zum Strahlen zu bringen. Wir geben Ihnen Tipps zur Reinigung und Pflege für das Gartenmobiliar.

Woraus bestehen die Gartenmöbel?

Die wichtigste Frage vor dem Putzen ist: Aus welchem Material sind die Gartenmöbel hergestellt? Zu den häufig eingesetzten Werkstoffen gehören Kunststoffe, Aluminium, Rattan, Hartholz und Metall. Jedes Material wird auf eine besondere Art und Weise behandelt. Bei neuen Möbeln ist auf der Rückseite ein Etikett zu erkennen, aus dem das Material hervorgeht.

Schnell und einfach sauber: Kunststoffmöbel

Gerade aus dem Schuppen geholt, wirken die weißen Gartenstühle verstaubt und haben Flecken. Jetzt ist erst einmal Wasser angesagt: Mit Lappen und warmen Wasser lassen sich Staub und kleine Flecken leicht entfernen. Ein Spritzer Spülmittel hilft gegen Fettrückstände. Verdünnter Essig wirkt gegen Kalk und Schimmel. Mit Backpulver und Zahnpasta lassen sich festsitzende Verschmutzungen lösen. Wichtig ist, keine scheuernden Schwämme zu verwenden.

Robust: Tisch und Bänke aus Holz

Bei Holzmöbeln hängt die Pflege mit der Art des Holzes zusammen. Weiche Nadelhölzer wie Fichte und Kiefer sollten nur kurzfristig ungeschützt draußen stehen. Modernes Gartenmobiliar aus Teak, Robinie oder Douglasie ist robuster. Diese Harthölzer reinigt der Freiluftliebhaber am besten mit Wasser und bei Bedarf mit einem Spritzer Spülmittel oder ein bisschen Seife. Wer das Holz aufarbeiten möchte, entfernt Staub und leichte Verunreinigungen mit einer Bürste und streicht das Holz mit einem klaren oder gefärbten Pflegeöl ein.

Stahlhart und pflegeleicht: Möbel aus Metall

Beschichtete Metallmöbel werden am einfachsten mit Wasser und Spülmittel feucht abgewischt. Bei hartnäckigen Flecken sollte man die Feuchtigkeit kurz einwirken lassen. Dies gilt auch für Möbel aus einer Kombination von Aluminium und Polyrattan. Beschädigte Stellen lassen sich mit einem Lack verschließen. Nach der Reinigung von Edelstahl ist der Einsatz einer Politur angesagt, damit das Metall glänzt.

Jetzt dürfen die warmen Frühlingstage kommen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu posten. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

sieben − drei =

5Plus Immobilien
Wenn Sie Fragen zu unseren Immobilien haben, oder wir für Sie die den Verkauf Ihrer Immobilie übernehmen sollen, können Sie uns gerne eine Nachricht senden. Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!
Senden