Häuser zur Miete

Unsere Traumhäuser zur Miete

Der Traum vom geräumigen Einfamilienhaus oder einem modernen Stadthaus ist auch für Sie realisierbar. Ein Haus zu mieten stellt eine ideale Möglichkeit dar und bietet viele Vorteile. Es gibt sie in jeder Preisklasse und Lage. Bei uns finden Sie eine Auswahl an Häusern, die zur Miete ausgeschrieben sind.

Wenn es die Lebensumstände nicht zulassen ein Traumhaus zu kaufen, stellt das Mieten eine ideale Alternative dar. Nicht nur die Kosten, sondern auch Verbindlichkeiten, die sich im Laufe eines Lebens ergeben, hindern oft daran ein Objekt zu kaufen. Möchten Sie dennoch in einem Haus leben, lässt sich problemlos ein Haus mieten. Ganz gleich, ob das moderne Reihenhaus, Stadthaus oder Einfamilienhaus, bei uns findet jeder sein Traumhaus.

Haus mieten: die Vorteile

Flexibilität ist in der heutigen Zeit ein elementarer Bestandteil, sei es beruflich oder privat. Kaufen Sie ein Objekt, sind Sie erst einmal an einen festen Ort gebunden. Ein Ortswechsel aus beruflichen oder privaten Gründen ist nur erschwert möglich und fordert einiges an Zeit und Aufwand. Ein Haus zu mieten ist praktischer, da es wie bei einer Mietwohnung nur mit einer Kündigungsfrist belegt ist. Diese beträgt in der Regel drei Monate. Sie bleiben also flexibler und können zeitnah ohne weitere Aktionen einen Umzug vornehmen. Einen zusätzlichen Vorteil finden Sie beim Haus mieten in der Instandhaltung. Kosten für Reparaturen und andere Maßnahmen unterliegen der Pflicht des Eigentümers. Sie als Mieter sind nicht dazu verpflichtet, die Kosten für diese Angelegenheiten zu übernehmen. Des Weiteren lässt sich ein Objekt mieten, ohne dafür viel Geld ausgeben zu müssen. Lediglich die Miete und eine Kaution werden vor dem Einzug fällig. Wird ein Makler hinzugezogen, kommt noch die Provision hinzu. Fallen eventuelle Malerarbeiten an, steht es Ihnen frei, diese selbst auszuführen oder eine Fachfirma zu beauftragen. Die Kosten, die beim Haus mieten entstehen, halten sich also in Grenzen und Sie sind flexibler bei der Lebensgestaltung.

Gibt es Nachteile, beim Mieten eines Hauses?

haus miete familieMöchten Sie eine bauliche Veränderung am Haus vornehmen, benötigen Sie hierfür die Zustimmung des Vermieters. Er kann Sie sogar dazu verpflichten, die Veränderungen im Falle eines Auszugs wieder rückgängig zu machen. Somit kann es schwierige werden, das Haus an die persönlichen Bedürfnisse anzupassen. Einen weiteren Nachteil gibt es in Bezug auf die Erhöhung der Mietkosten. Der Vermieter darf laut Gesetz nach einem Jahr eine Mieterhöhung vornehmen. Diese darf jedoch 20 Prozent innerhalb von drei Jahren nicht überschreiten. Für Sie bedeutet eine Mieterhöhung Mehrkosten, die nicht planbar sind, da sie jederzeit vorgenommen werden kann. Ein Hauskauf ist für viele eine Kapitalanlage, was beim Haus mieten wegfällt. Es ergeben sich eventuelle Planungseinschränkungen im finanziellen Bereich. Beim Mieten eines Objektes gehen Sie noch ein weiteres Risiko ein. Es besteht die Möglichkeit für den Vermieter, eine Eigenbedarfskündigung auszusprechen. Dies führt dazu, dass Sie schneller aus dem Haus ausziehen müssten, als es geplant war.

Mit welchen Mietkosten muss ich rechnen?

immobilienmakler paar miete hausBeim mieten eines Hauses fallen monatliche Kosten an, die sich aus der Kaltmiete und den Nebenkosten zusammensetzen. Die Kaltmiete beschreibt nur die Kosten für das Traumhaus. Befinden sich auf dem Grundstück weitere Objekte wie eine Garage oder diverse Stellplätze, könnten diese gesondert als Nebenkosten auftauchen oder die Kaltmiete in die Höhe treiben. Besprechen Sie daher vor der Mietvertragsunterzeichnung genau, welche Kosten in der Kaltmiete beinhaltet sind und welche Nebenkosten anfallen.

Achtung: Im Gegensatz bei einer Mietwohnung kann es sein, dass Sie sich selbst bei den Versorgern anmelden müssen. In der Regel sind dies Strom-, Wasser-, Gas- und/oder Heizölversorger. Der Vermieter, wenn Sie ein Haus mieten, bekommt also nur einen geringen Nebenkostenanteil für diverse Versicherungen und Müllabfuhr. Beachten Sie also, dass zur Kaltmiete auch Nebenkosten kalkuliert werden sollten, die direkt von Ihnen beglichen werden. Wir fassen noch einmal zusammen, welche Kosten die Gesamtmiete ergibt:

  • Kaltmiete
  • Nebenkosten, die an den Vermieter abgeführt werden
  • Nebenkosten, die Sie direkt bezahlen wie Strom, Wasser, Heizkosten

Als Mieter sollten Sie sich die bauliche Substanz des Hauses genau ansehen. Denn gerade in Bezug auf die Heizkosten, lassen sich enorme Kosten einsparen, insofern ein entsprechendes Energiesystem vorliegt. Haben Sie noch fragen zu unseren Leistung? Dann schreiben Sie uns doch einfach,

Menü