Grundstücke

Grundstück kaufen – Wissenswertes zum Grundstückskauf für Ihr Eigenheim

Um sich den Traum vom Eigenheim zu erfüllen benötigen Sie ein Grundstück. Hier stehen Kaufwillige vor einigen Fragen, die es vorab zu beantworten gilt. Der Hausbau ist eine verbindliche Entscheidung, die gut geplant und optimal kalkuliert sein will. Nur wenn die Lage, die Größe und der Bebauungsplan des Grundstücks mit den eigenen Vorstellungen harmonieren, werden Sie den richtigen Baugrund kaufen und mit Ihrer Entscheidung dauerhaft glücklich sein.

Was beim Grundstückskauf zu beachten ist

grundstück wiese haus handSie haben sich für den Hausbau entschieden und sind nun auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück. In Ihrer Gemeinde kennen Sie bereits alle freien Flächen und wissen vielleicht, wo Sie am liebsten bauen möchten. Doch nicht jedes unbebaute Grundstück können Sie als Baugrund kaufen. Erkundigen Sie sich daher vorab, ob und in welcher Größe sowie unter welchen Bedingungen Sie auf Ihrem favorisierten Grundstück bauen dürfen. Im Flächennutzungsplan der Gemeinde können Sie sich einen ersten Überblick verschaffen und einsehen, welche Grundstücke Sie für Ihr Traumhaus kaufen können. Zwei identische Grundstücke können zu einem anderen Verkehrswert ausgeschrieben sein, was unter anderem auch darauf beruhen kann, ob auf dem Grundstück gebaut werden darf oder nicht.

Welche Grundstücksarten gibt es?

Es gibt Baugrundstücke und Gartengrundstücke, landwirtschaftliche Nutzflächen und Rohbauland. Letztere Grundstücke dürfen baulich genutzt werden, sind aber noch nicht an die öffentliche Versorgung angeschlossen. Für Ihren Kauf bedeutet das, dass Sie die Erschließung selbst zahlen und in Auftrag geben müssen. Weiter kann ein Grundstück als Bauerwartungsland angeboten werden; was so viel bedeutet, dass es sich um noch nicht erschlossenes Land handelt. Für Ihren baldigen Hausbau sind baureife, also bereits erschlossene und für die Bebauung vorgesehene Grundstücke empfehlenswert.

Die Grundstücksbegehung – der entscheidende Moment

holz haus wiese grundstückSie haben unter verschiedenen Grundstücken eine Auswahl getroffen und wollen sich Ihr zukünftiges Bauland ansehen. Vom Kauf ohne vorherige Besichtigung wird abgeraten, da Sie nur vor Ort erkennen, ob das Stück Land Ihren Anforderungen an die Bebauung entspricht und sich für Ihren Hausentwurf eignet. Das Hauptaugenmerk richtet sich auf die Lage. Denn diese ist unveränderlich und sollte daher konkret zur Bebauung passen, für die Sie das Grundstück kaufen. Der zweite Punkt ist die Grundstücksgröße. Hier sollten Sie bedenken, dass Sie die Grundfläche der Immobilie vom Grundstück abziehen und dann abwägen müssen, ob die Maße Ihrer Vorstellung entsprechen.

Wünschen Sie sich einen großen Garten, sollten Sie bei der Begehung prüfen, ob Sie sich diesen Wunsch erfüllen können oder ob Sie weitersuchen und ein anderes Grundstück kaufen sollten. Achten Sie auf die Beschaffenheit des Bodens, auf den Bewuchs und auf den Bebauungsplan. Auch ein Blick zu den Nachbargrundstücken kann hilfreich sein und Ihnen zeigen, wie sich die „ortsübliche Bebauung“ an diesem Standort gestaltet. Tipp: Kaufen Sie keine verpachteten Grundstücke, wenn Sie bauen und den Boden selbst nutzen möchten. Denn als Käufer sind Sie in diesem Fall zuerst Verpächter, der seine Eigennutzung begründen und sich an Kündigungsfristen halten muss.

Grundstücksfinanzierung in die Gesamtkosten einrechnen

Nachdem Ihre Entscheidung gefallen ist, sollten Sie unbedingt vor der Vertragsunterzeichnung einen Blick ins Grundbuch werfen. Ist ein Grundstück finanziell belastet oder beinhaltet es ein lebenslanges Nutzungsrecht für Dritte, sollten Sie den Kauf nicht ohne eine Bereinigung der Einschränkungen vornehmen. Vor der notariellen Beurkundung des Kaufvertrags müssen die Grundlagen der Finanzierung geklärt sein. Im Regelfall erstellt Ihnen der Kreditgeber eine objektbezogene Finanzierungsbescheinigung, die Ihnen und der verkaufenden Vertragspartei rechtliche sowie finanzielle Sicherheit verschafft. Bedenken Sie, dass der Kaufpreis für Grundstücke zuzüglich aller Nebenkosten als Finanzierungssumme für den Hausbau anfällt. Daher ist es wichtig, dass Sie den Betrag für die Kaufnebenkosten auch zusätzlich erhalten und die Gesamtkosten abzüglich Ihres Eigenkapitals finanzieren können.

Um eine Entschädigung für den Verkäufer zu vermeiden, sollten Sie den Kaufvertrag nur nach einer festen objektbezogenen Finanzierungszusage unterzeichnen. Ihre Unterschrift beim Notar ist verbindlich, sodass Sie nur schwer und mit einer Ersatzzahlung vom Vertrag zurücktreten können.

Das passende Baugrundstück als Grundlage für die Erfüllung des Wohntraums

Die Suche nach einem geeigneten Grundstück ist eine hohe Herausforderung. Denn hier muss alles passen, da Sie weder die Lage noch die Größe im Nachhinein ändern können. Machen Sie sich am besten lange vor der Suche ausführlich Gedanken und listen Sie auf, welche Kriterien Ihr Grundstück erfüllen sollte. In unserem Portfolio haben wir Grundstücksangebote für unterschiedliche Ansprüche und damit auch für Ihr Haus, dass Sie in gewünschter Lage auf einer zu Ihnen passenden Fläche errichten wollen. Nehmen Sie sich für die Auswahl viel Zeit und bedenken Sie, dass Ihr Grundstück die Basis für alle weiteren Schritte und für die Zufriedenheit im Eigentum ist. Gehen Sie auf der Grundstückssuche nach allen wichtigen Kriterien vor und kaufen Sie so Ihr persönliches Traumgrundstück.

Möchten Sie sich ein Grundstück zulegen und haben vielleicht weitere Fragen zu diesem Thema? Dann schreiben Sie uns einfach eine Nachricht, unser Team von 5Plus Immobilien hilft Ihnen gerne weiter.

Menü