Aufbereitung einer Immobilie

Immobilie aufbereiten und Verkaufschancen erhöhen

renovieren älteres paar streichenDie Verkaufschancen bei Immobilien hängen stark vom ersten optischen Eindruck der Kaufinteressenten ab. Investieren Sie deshalb in eine umfangreiche professionelle Aufbereitung Ihrer Immobilie! Häufig führen schon kleine Maßnahmen am Gebäude, in den Innenräumen und auf dem Grundstück dazu, dass die Verkaufswahrscheinlichkeit steigt. Diese Investitionen in die optimale Präsentation Ihrer Immobilie zahlen sich aus!

In den USA ist die gezielte Verkaufsförderung für Gebäude unter dem Begriff des Home Staging populär, mittlerweile hat sich dort eine eigene Branche für diese Leistungen etabliert. Auch in Deutschland setzen zunehmend mehr Akteure auf diese Marketingtechnik. Die effektive Immobilienaufbereitung ist ein komplexes Unterfangen, sie erfordert ein systematisches Vorgehen. Grundsätzlich kann die Aufbereitung aus zahlreichen Einzelmaßnahmen bestehen, für jedes Objekt bedarf es eines individuellen Konzepts.

Vorbereitende Schritte: Bestandsaufnahme und Wirtschaftlichkeitsanalyse

Zuerst sollten Sie eine gründliche Bestandsaufnahme durchführen oder dafür einen etablierten Dienstleister beauftragen. Alle Immobilien unterscheiden sich; entsprechend differieren die empfehlenswerten Maßnahmen zur Aufbereitung. Wichtige Aspekte sind der Gebäudezustand und das Aussehen des Grundstücks. Zusätzlich muss überlegt werden, in welchem Umfang sich Inventar der bisherigen Eigentümerin oder des Eigentümers im Gebäude befindet und dort verbleiben kann.

Bei einer detaillierten Bestandsaufnahme listen Sie sämtliche infrage kommenden Maßnahmen und priorisieren diese. Die Entrümpelung vollgestellter Räume ist zum Beispiel drängender als kleine Schönheitsreparaturen. Anschließend wägen Sie die Umsetzbarkeit ab und ermitteln die Wirtschaftlichkeit.

Aufbereitung einer Immobilie: vielfältige Maßnahmen möglich

Die Liste potenzieller Home-Staging Aktionen ist lang. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über typische Maßnahmen, mit denen Sie den Verkauf Ihrer Immobilie beschleunigen und eventuell einen höheren Verkaufspreis erzielen können. Betrachten Sie diese Beispiele als Ideen für Ihre individuelle Gebäudeaufbereitung. Versetzen Sie sich bei der konkreten Planung Ihrer Aufbereitung in die Lage von Kaufinteressenten: Was würden Sie erwarten, wenn Sie ein Objekt besichtigen?

Platz schaffen: So wirkt ein Gebäude geräumig

Sie wollen Ihr Eigenheim verkaufen? Oder möchten Sie ein geerbtes Haus veräußern? In beiden Fällen befinden sich gewöhnlich noch Möbel und weiteres Inventar im Gebäude. Bestenfalls reduzieren Sie den Hausrat deutlich. Entrümpeln Sie vor Besichtigungsterminen sämtliche Gegenstände, die Sie sowieso entsorgen wollen. Bei einem eigenen Umzug können Sie gegebenenfalls zuvor Inventar an den neuen Wohnort transportieren.  Auch die Zwischenlagerung ist eine Alternative. Bei Erbschaften sollten Sie sich frühzeitig um den Verkauf oder die Beseitigung von Möbeln und Co. kümmern. Es gilt der Grundsatz: Schaffen Sie so viel Platz wie möglich und sorgen Sie für Ordnung! Immobilien wirken dadurch geräumiger, das ist ein wesentliches Kaufkriterium.

Innen und außen umfassend reinigen

außenreinigung immobilie aufbereitenNeben Platz und Ordnung spielt die Sauberkeit eine bedeutende Rolle. Theoretisch können die neuen Besitzerinnen oder Besitzer die Innenräume, die Fassade und die Außenbereiche säubern; praktisch spricht aber viel dafür, dass Sie das vor Besichtigung erledigen! Ein sauberer Eindruck beeinflusst die Bewertung einer Immobilie enorm, häufig als psychologischer Effekt im Unterbewusstsein. Es lohnt sich, Zeit oder Geld in eine akribische Gebäudereinigung zu investieren. Denken Sie auch an Aufgaben wie die Dachrinnenreinigung und die Säuberung von Gehwegplatten.

Garten und Außenanlage vor der Besichtigung pflegen

Die professionelle Aufbereitung einer Immobilie bezieht das gesamte Grundstück ein. Erscheinen Interessenten zu einem Besichtigungstermin, sehen sie zuerst die Hofeinfahrt, den Garten und Co. Der erste Eindruck zählt! Lassen Sie Ihre Außenbereiche schön aussehen. Unkrautjäten, Sträucherschneiden und Rasenmähen gehören zum Standardprogramm einer wirksamen Immobilienpräsentation. Eventuell empfiehlt es sich auch, neue Blumen zu pflanzen und alte Pflanzen zu entfernen.

Reparaturen und Sanierungsmaßnahmen durchführen

Bei Altbauten entsteht über die Jahre diverser Reparatur- und Sanierungsbedarf. Vor einer Vermarktung Ihres Gebäudes sollten Sie abwägen, welche Aufgaben Sie zuvor erledigen wollen. Kleinere Maßnahmen mit überschaubarem Zeit- und Kostenaufwand eignen sich für die gezielte Aufbereitung einer Immobilie perfekt. Mit kleineren Maßnahmen maximale Effekte erzielen, sodass die Kosten-Nutzen-Rechnung ein positives Resultat ergibt: Das ist das Ziel des Home Staging! Bei kostspieligeren Maßnahmen wie dem Streichen von Innenwänden oder dem Austausch von Bodenbelägen sollten Sie kalkulieren, inwieweit der Nutzen die Kosten übertrifft.

Abschließende Aufbereitung: Innenräume Ihrer Immobilie repräsentativ in Szene setzen

wohnzimmer homestaging modern sofa stühleIdealerweise haben Sie das Inventar Ihres Hauses auf ein Minimum reduziert und Persönliches, Nippes und Sperrmüll beseitigt. Als Highlight des Home Staging folgt nun der nächste Schritt: Richten Sie die Innenräume so her, dass Kaufinteressenten sofort begeistert sind. Eine große Bedeutung kommt den Lichtverhältnissen zu; kaufen Sie im Zweifelsfall extra für die Besichtigung zusätzliche hochwertige Leuchten. Positionieren Sie noch in der Immobilie befindliche Möbel wie Ihr Sofa mit Bedacht: Die Räume sollten aus der Sicht Ihrer Gäste optimal zur Geltung kommen. Oftmals macht sich auch der Kauf von Accessoires wie Blumen und schönen Gardinen bezahlt; sie verleihen der Immobilie ein besonderes Flair.

Menü